Segeln mit Nachwuchs

von Nicola Möckli (Kommentare: 0)

Text: Lukas Ruppen
 
Noch während dem Bau von Vellamo gab es immer wieder gemunkel, dass dann die einen Gründer und Mitbauer mit Kindern am Ufer stehen werden während die anderen davonsegeln.
Aber diese Woche zeigte, dass es eben genau anders geht!
Miro (11 Monate), Nora (16 Monate), Valentin 2 Jahre, Fynn 4 Jahre, machten sich als jüngste Segler auf, eine Woche mit Vellamo die Welt zu erkunden.
Und was es da alles zu bestaunen gab. Laufen und Kriechen will bei Wellengang ein zweites Mal gelernt werden.
40 Grad und bis zu 30 knoten Wind sind auch eindrücklich und überall auf dem Boot gibt es interessante Dinge. Währen die Kleinen alles ausräumen was ihnen in die Finger kommt, sind die grossen zwei in der Werkstatt gefundene Gegenstände mit Schrauben Hammer etc. am bearbeiten.
Die kleinen halten die grossen ganz schön auf Trab.
Jeden Morgen gibt es eine Runde Spielen am Strand und dann wird gesegelt. 120 Seemeilen total, bis nördlich von Porto Vecchio in Korsika. Und das bei Welle und bis zu max speed 11.4 kn.
Nach zwei, drei Tagen hat man sich auch an die grossen Schwimmwesten gewöhnt und spielt überall auf dem Boot.
 
Kulinarisch ist es mit den feinen Zutaten in Italien sowieso immer gut. Und das wichtigste ist das tägliche Gelato, welches es dank unserem Gefrierer gibt.
Beim Abwettern vor Anker in Korsika können wir auch noch einen Kite starten und gute vier Stunden in der Bucht herumsurfen.
 
Das Wetter und die Stimmung ist herrlich, danke auch an die Nonna welche zur Unterstützung mitgekommen ist.
Die Kinder werden noch viel von Sardinien erzählen und gehen braun gebrannt wieder an Land.
 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.